Root und Admin Kennwörter auf My Book World Edition II zurücksetzen

Es soll ja Leute geben, die dazu neigen, Kennwörter zu vergessen. Insbesondere weil ja von den Experten immer dazu geraten wird, möglichst komplexe Kennwörter zu verwenden, und nicht immer das Gleiche Kennwort zu nehmen, und am besten noch jedes Kennwort auch alle paar Monate zu ändern. Das macht alles sehr sicher, unbestritten. Manchmal sogar so sicher, dass sich rein gar niemand mehr anmelden kann.

Glücklicherweise findet sich – wie hier bei dem My Book World Edition – dann doch mitunter noch ein kleines Hintertürchen, über das man sich wieder Zugang verschaffen kann.

Admin Kennwort zurücksetzen

Mit dem Admin-Kennwort meldet man sich am Webinterface des My Book an. Der Benutzername ist admin und das Kennwort ist im Auslieferungszustand des My Book ebenfalls admin. Sinnvoller Weise wird man das Kennwort während der Einrichtung irgendwann ändern.

Hat man das Kennwort vergessen, so kann man es auf den Auslieferungszustand zurücksetzen. Das geht über einen kleinen Taster an der Rückseite des My Book. Er ist versenkt zwischen Stromanschluß und Netzwerkanschluß und kann am besten mit einem spitzen Bleistift gedrückt werden.

Im Netz kursieren abenteuerliche Anleitungen, nach denen man das My Book ausschalten, und mit gedrücktem Resetschalter wieder einschalten soll – das geht auch, ist aber viel zu umständlich und eigentlich Unsinn.

Das My Book muss eingeschaltet sein. Man muss den Resetschalter ein Paar Sekunden lang gedrückt halten, sicherheitshalber sollte man 5 bis 10 Sekunden zählen. Man merkt (hört) eigentlich, wenn das My Book zu Booten beginnt, dann kann man den Schalter loslassen.

Ist das My Book nach einigen Minuten wieder hochgefahren, kann man sich am Webinterface wieder mit Benutzer admin und Kennwort admin anmelden, und sollte letzteres aber wieder umgehend ändern (über den Schalter Administrator-Kennwort im Erweitertern Modus).

Der große Nachteil der Aktion: Mit dem Admin-Kennwort wird durch den Reset auch die Netzwerkkonfiguration zurückgesetzt. Wer eine statische IP-Adresse konfiguriert hatte, muss diese wieder neu einrichten.

Technischer Hinweis: Das Admin-Kennwort wird neben vielen anderen Konfigurationseinstellungen in der Datei /proto/SxM_webui/admin/config.xml gespeichert und parallel mit /etc/shadow synchronisiert.

Root Kennwort zurücksetzen

root ist der Benutzer, mit dem man sich an der Secure Shell (SSH) anmeldet. Das Initialkennwort des Benutzers root ist welc0me (mit einer Null als ‚o‘).

Das Kennwort lässt sich auf zwei Arten zurücksetzen: 1. durch einen Firmwareupdate oder 2. durch eine Allgemeine Wiederherstellung (General Restore).

Firmwareupdate

Zum Update der Firmware geht man auf Erweiterter Modus und dann auf den Schalter Aktualisieren. Wenn sowieso mal wieder ein Firmwareupdate ansteht, kann man diesen automatisiert ausführen.

Über den Reiter Manuell kann man aber auch die aktuell verwendete Firmware noch Mal auf das My Book spielen. Dazu muss man sich das Firmwareimage von der offiziellen Webseite herunterladen, der Link auf das aktuelle Image Version 01.02.14 ist dieser:

http://download.wdc.com/nas/wdhxnc-01.02.14.img

Ein Firmwareupdate hat natürlich immer den Nachteil, dass eventuell mühsam eingerichtete Modifikationen am My Book verloren gehen.

Wenn das Firmwareupdate abgeschlossen ist, kann man sich aber am SSH wieder mit Benutzer root und Kennwort welc0me anmelden, und sollte letzteres natürlich wieder umgehend ändern.

Allgemeine Wiederherstellung (General Restore)

Zur Allgemeine Wiederherstellung gelangt man im Erweiterten Modus über den Schalter Konfiguration wiederherstellen. Sie dient dazu, eine zu einem früheren Zeitpunkt gespeicherte Konfiguration wieder herzustellen. Das kann unter Umständen ganz praktisch sein, wenn man sein My Book irgendwie „zu Tode verkonfiguriert“ hat und wieder zurück will.

Hier wollen wir das aber nicht, sondern möglichst alles so lassen, wie es ist. Deshalb sollte man die einzuspielende Konfiguration jetzt erst speichern (Schalter Aktuelle Konfiguration Speichern), dann dieselbe Konfigurationsdatei wieder auswählen und über Allgemeine Wiederherstellung (nicht den anderen Schalter!!) wieder einspielen.

Es kann sein, dass hierdurch auch ein Paar mühsam eingerichtete Modifikationen am My Book verloren gehen (das hängt davon ab, welche Modifikationen man gemacht hat), aber definitiv weniger als beim Firmwareupdate. Und immerhin hat man seinen Root-Zugang wieder.

Ist die Allgemeine Wiederherstellung abgeschlossen, kann man sich am SSH wieder mit Benutzer root und Kennwort welc0me anmelden, und sollte letzteres auch hier natürlich wieder umgehend ändern.

Schlimme Nebenwirkung der Allgemeinen Wiederherstellung

Die Allgemeine Wiederherstellung hat in der aktuellen Firmwareversion 01.02.14 noch einen ganz fürchterlichen, für Mac-Benutzer fatalen Bug. Sie demoliert den für die Datensicherungen mit Time Machine benötigten Benutzer WD_Backup derart, dass keine Datensicherungen mehr laufen, und auch keine Zugriffe auf bestehende Datensicherungen mehr möglich sind.

Ich habe einen Blog-Artikel geschrieben in dem erklärt wird, wie man das wieder in Ordnung bringt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.